In der zweiten Generation

Bald 70 Jahre sind vergangen, seit Alois Zehnder sen. (gest. 2008) an der Elggerstrasse 44 in Ettenhausen eine kleine Schreinerei eröffnete. Mit grossem Berufsstolz, Fleiss und einer unerschöpflichen Passion für den wunderbaren Rohstoff Holz brachte er seinen Betrieb voran. Mit Stolz konnte er im Jahr 1987 sein florierendes Geschäft seinem Sohn Alois übergeben.

Seither führt Alois Zehnder die Firma Zehnder Schreinerei Innenausbau in zweiter Generation mit gleicher Leidenschaft und gleichem Engagement wie sein Vater. Alois Zehnder verfügt über reiche Berufserfahrung. Nach der Schreinerlehre war ein in leitender Stellung (AVOR/Entwicklung) in einer grossen Möbelfabrik tätig. 1987 schloss er die Meisterprüfung mit Erfolg ab.

Zehnder Schreinerei Innenausbau beschäftigt in der Produktion vier Mitarbeiter und drei Lehrlinge. Für die administrativen Belange zeichnet Erika Zehnder, die Ehefrau des Chefs verantwortlich.

Alois Zehnder setzt sich mit grosser Freude für den Berufsnachwuchs ein. Seit vielen Jahren profitiert auch der Kantonalvorstand von seinem umfangreichen Wissen. Er kümmert sich vor allem um das Ressort Berufsbildung.